Topic outline

  • General

    Autor: Lars Nessensohn

  • Online-Downloader (und Converter)

    Mit Online-Downloadern können Filme ganz ohne Programminstallation auf dem eigenen Rechner gespeichert werden. Dazu muss die URL des Youtube-Videos kopiert und auf der entsprechenden Webseite eingesetzt werden. Vielfach hat man auf diesen Portalen gleich auch noch die Möglichkeit, die Filme zu konvertieren, das heisst in ein anderes Format umzuwandeln. So kann beispielsweise ein Video einfach nur als Tondatei (mp3) gespeichert werden.

    Bei clipconverter.cc kann zudem auch noch der Start- bzw. der Endpunkt selber bestimmt werden. Dies ist bei längeren Filmen ideal, bei denen nur ein kurzer Ausschnitt benötigt wird.

    Beispiele:
    Share-Tube, convert2mp3, filsh, Clipconverter, Videograbber

    Achtung:

    • Es kann sein, dass einzelne Seiten nicht mehr funktionieren oder zwischenzeitlich vom Netz genommen wurden. Die Google-Suche nach „youtube online converter“ bringt dann meistens das gewünschte Resultat.
    • Die Online-Downloader arbeiten mit Werbung. Achten sie darauf, dass beim Browser ein Pop-up-Blocker aktiviert ist. Ein Ad-Blocker kann zudem auch noch sehr hilfreich sein.

  • Browser AddOns/Plugins

    Mit der Installation eines kleinen Programmes im Browser – AddOns oder Plugins genannt – kann durch einen Mausklick der Film direkt heruntergeladen werden.

    Firfox Downloadhelper

    • Programme direkt mit Windows/iOS

      Es gibt verschieden Programme, die Youtube-Filme downloaden können. Stellvertretend für alle wird hier Free Youtube Download von DVDVideoSoft vorgestellt.
      Free Youtube Download
      Free YouTube to MP3 Converter

      Achtung: Es handelt sich dabei um Freeware. Deshalb werden bei der Installation zusätzlich auch Drittanbieter-Anwendungen (z. B. Toolbar)  angeboten. Damit diese nicht mitinstalliert werden, müssen bei der Installation diese zusätzlichen Programme aktiv abgewählt werden. Wählen sie darum immer die benutzerdefinierte Installation und lesen sie die Anleitung sehr genau!  



       

      • Mediatheken

        Viele TV-Sender bieten ihre Produktionen auf ihrer Homepage für eine gewisse Zeit zum Anschauen (Livestream) an. Vielfach ist auch ein direkter Download möglich.

        Mit Zusatzprogrammen können diese Filme heruntergeladen werden. Als Beispiel sei hier MediathekView erwähnt:

        • Sonstige Downloadmöglichkeiten

          Direkter Download:
          Manchmal bieten TV-Sender ihre Sendungen auch als direkten Download an. So kann der Film direkt heruntergeladen werden und es werden keine zusätzlichen Programme benötigt.

          als Podcast
          Werden Sendungen als Podcast angeboten, so kann man diese abonnieren. Meistens werden diese Podcasts über iTunes geladen. Die Filme stehen dann ebenfalls auf dem Rechner (meistens im Ordner Musik - iTunes – iTunes Media – Podcast) zur Verfügung. Die Dateien werden meistens im Format m4v gespeichert, der VLC-Player beispielsweise kann dieses Format ohne Probleme abspielen.

          • Videos schneiden

            Mit einem Schneidprogramm lassen sich die Filme dann noch etwas zuschneiden.
            Beispielprogramme:
            Windows: VideoPad (Gratisversion: Linkauswahl beachten!) oder Movie Maker
            Mac OS X: iMovie

            Anleitungen zu den Schneideprogrammen

            • Urheberrecht

              Selbstverständlich muss das Urheberrecht auch noch beachtet werden. Für den schulischen Einsatz bietet sich dafür folgende Informationen an:
              Das Urheberrecht im Bildungsbereich:
              Lernmodul der PHTG
              educaguide Urheberrecht (pdf)
              educaguide Recht (Dossier)

              Urhberrecht

              • Weitere Unterlagen

                Beat Küng von der PHZ hat ein umfangreiches Dossier zum Thema Youtube im Unterricht erstellt.

                • Topic 9